Arbeitswelten lassen sich nicht von einem Virus stoppen, im Gegenteil. Was Führungskräfte jetzt brauchen, sind die „3 C“ und jemanden, der sie dabei unterstützt.

Führung verändert sich gerade

Eine Krise, die derart umfangreich wirkt, wie die aktuelle Coronakrise, verändert nicht nur einzelne Unternehmen. Wenn diese Phase überstanden sein wird, werden wir feststellen, dass sich die Arbeitswelt im gesamten gewandelt hat und damit auch die Herausforderungen an Führungskräfte.

Was Führungskräfte jetzt brauchen – die „3 C“

Trotz – oder gerade wegen – Hausarrest begleite und stärke ich Führungskräfte ab sofort im digitalen Raum. Wenn selbst die UNO inzwischen in virtuellen Räumen tagt, dann werden auch wir neue Blickwinkel in neuen Begegnungräumen gestalten können.

Neue Blickwinkel, die Führungskräfte in der jetzigen Phase einnehmen und stärken sollten sind die „3 C“

  • Calibration: eigene Glaubenssätze und Ängste reflektieren und neue ausrichten
  • Confidence: Vertrauen in sich selber und unsicher erscheinende Umstände entwickeln
  • Charge: Verantwortung weiter tragen und übernehmen könne, selbst wenn die Umstände unklar erscheinen

Sie möchten mehr darüber erfahren, was Führungskräfte jetzt brauchen? Dann schauen Sie hier herein, oder treten Sie mit mir in Kontakt.

Vereinbaren Sie noch heute einen digitalen Beratungstermin

Unternehmen, MitarbeiterInnen und Führungskräfte selber, erleben gerade einen Paradigmenwechsel, der eine gestärkte Führungshaltung braucht.
Je eher diese Haltung reflektiert, geübt und eingenommen wird, umso rascher kann diese Krise überwunden werden und Neues entstehen.

Passen Sie inzwischen gut auf sich auf und bleiben Sie gesund